Josua-Stegmann-Kapellengemeinde

Todenmann

  • Josua-Stegmann-Kapelle
  • Kirschblüte
  • Konfirmation
  • Altar
  • Glockenturm
Kirschenblüte bei der Kapelle

„Das Todenmanner  Kirschenlied“

nach der Melodie „Wo die Weser einen großen Bogen macht…“

Text: Paul-Egon Mense, Mörikeweg 3, 31737 Rinteln, am 23. Juni 2017

 

1. Wenn an jedem morgen früh die Sonne lacht,

     dann beginnt der Tag und Todenmann erwacht.

     Wenn die Vögel ihre ersten Lieder sing´n;

     und die Todenmanner ihren Tag beginn`n;

     und die Todenmanner ihren Tag beginnen.

 

2.  Wenn dein Blick dann auf den schönen Kirschbaum fällt,     

     spürst du wie der Anblick dich gefangen hält.

     Siehst du in den Zweigen diese  Blütenpracht,  

     spürst Du die Natur mit ihrer großen Kraft;

     spürst du die Natur mit ihrer großen Kraft

 

3.  Todenmann ist dann ein großes Blütenmeer,

     dieses Schauspiel der Natur gefällt uns sehr.

     Jeder fühlt sich wohl in dieser Sommerluft

     und der Klippenturm versinkt im Blütenduft;

     und der Klippenturm versinkt im Blütenduft.

 

4.  Viele Gäste, die nach Todenmann gekomm´n,

     haben unser schönes Dorf schnell lieb gewonn`n.

     Es war ganz egal woher der Gast auch kam,

     unsre Kirschenpracht die hats ihm angetan;

     unsre Kirschenpracht, die hats ihm angetan.

 

Refrain:

O du mein Todenmann, als Kirschendorf bekannt,

hier ist unsre Heimat, hier sind wir zu Haus. 

Wir sind die Todenmänner, wir sind die Kirschenkenner,

weil wir Kirschen lieben, sie sind unsre Welt.

 

Copyright by Paul-Egon Mense; Mörikeweg 3, 31737 Rinteln