Zum Hauptinhalt springen

Spendenübergabe nach Osterbasar

Ergebnis gut - Stimmung getrübt!

So das Fazit vom Osterbasar der Bastelgruppe der Kapellengemeinde Todenmann

Dankbar und erfreut über das gute Ergebnis aus dem Verkaufserlös beim Osterbasar waren die 2, Vorsitzende vom Hospizverein Rinteln Petra Conradi und Martin Barwich von der Diakonie in Rinteln. bei der Geldübergabe durch die Vertreterinnen der Bastelgruppe Ursula Mense, Karin Bradt und Christa Hanke,

Warum also „Stimmung getrübt“? Schließlich ist doch trotz des schlechten Wetters ein stattlicher Erlös von 600 Euro erzielt worden. „Zu wenige Besucher*innen aus Todenmann, trotz verlängerter Öffnungszeiten gegenüber 2021, klagten die enttäuschten Damen; und das Kaffee-, Kuchen- und Bratwurst-Angebot, das durch die gelockerten Pandemie-Vorschriften nun auch wieder ermöglicht worden war, habe sich leider nicht gegen Windböen, Hagelschlag und Regen durchsetzen und die Besucherzahlen nicht verbessern können, hieß es.“ Also war Kuchen-Selbstverzehr angesagt. Aber bei „Kassenschluss“ gab es dann doch keine Zweifel mehr – wir machen weiter, der Weihnachtsbasar hat jetzt schon seinen festen Terminplatz, ließ Ursula Mense, die Leiterin der Bastelgruppe wissen.

 

 

Auf dem Foto v.l.n.r.   Ursula Mense       Martin Barwich       Karin Bradt      Petra Conradi      Christa Hanke

 

Osterbasar April 2022

„Gebastelt für den guten Zweck“

So lautet das Motto zweimal im Jahr, wenn unsere Basteldamen zum Besuch ihrer jährlich stattfindenden Basare einladen. Nicht nur schön anzusehen, was die Damen mit Fantasie, Fingerfertigkeit, Geduld und Spucke - pardon Klebstoff - seit Januar schon wieder gebastelt haben. Das Bild zeigt nur einen kleinen Ausschnitt, denn die Arbeit ist noch in vollem Gange. Manches davon wird auch im Alltag sich als nützlich und hilfreich erweisen. Nun sind alle gespannt darauf, ob der vierte Osterbasar wieder so erfolgreich werden wird wie unter erschwerten Coronabedingungen in den letzten beiden Jahren.  

Herzlich willkommen zum Osterbasar im und am Gemeinderaum der Kapelle

Freitag, den 8. April von 15 - 18 Uhr / Samstag, den 9. April von 11 - 18 Uhr / Sonntag, den 10. April von 14 – 17 Uhr

Wir freuen uns über Ihren Besuch und danken schon jetzt für Ihr Kommen. Sie unter-stützen mit Ihrem Besuch unsere Arbeit, deren finanzielle Erlöse den Rintelner Sozialeinrichtungen zugeführt werden. Aber bitte kommen Sie nur, wenn Sie geimpft sind und sich gesund fühlen. Im Gemeinderaum gilt Maskenpflicht. Diese Hinweise gelten unter Vorbehalt – Änderungen sind möglich. Eigenverantwortung im Umgang mit anderen, setzen wir voraus und danken für Ihr Verständnis.

Paul-Egon Mense

Erfolgreiche Spendensammlung im März 2022

Beim Anblick – Guten Appetit!

Bastelgruppe der Ev.-luth. Kapellengemeinde Todenmann rief erneut zur Lebensmittelspende auf.

Reichhaltig und gut sortiert präsentiert sich das Lebensmittel-Spendenergebnis auf dem „Platz der guten Gaben“ zu Gunsten der Rintelner Tafel. Wir hätten uns sehr gefreut, wenn bei diesem wunderbaren Wetter mehr Todenmanner*innen zu uns gekommen wären, aber wir sind trotzdem mit dem Ergebnis sehr zufrieden, war von den Initiatoren zu hören. Heidi Niemeyer von der Rintelner Tafel, Ursula Mense im Auftrag der Bastelgruppe und Pastor Dr. Dirk Gniesmer vom Kapellenvorstand danken allen Spenderinnen und Spendern für diesen reichhaltigen Gabentisch, der sicher zur Erweiterung des Angebotes der Rintelner Tafel beitragen wird. Es ist zu erwarten, dass die Damen der Bastelgruppe auch im Herbst wieder zur Lebensmittelspende aufrufen werden.  Pastor Dr. Dirk Gniesmer dankte besonders den Damen der Bastelgruppe der Ev.-luth. Josua-Stegmann-Kapellengemeinde, die erneut zu dieser Spendenak-tion aufgerufen hatten.

Bastelgruppe plant Spendenaktion für Tafel

Erlös vom Adventsbasar 2021 gespendet

Ein Umschlag verbindet

Bastelgruppe der Ev.-luth. Josua-Stegmann- Kapellengemeinde Todenmann

spendet 700 Euro an die Diakonie in Rinteln

„Gebastelt für den guten Zweck“ Unter diesem Motto haben die Damen der Bastelgruppe mit handwerklichen Geschick viele weihnachtliche Kostbarkeiten erstellt und diese – wie im letzten Jahr – wieder auf einem erfolgreichen Basar zum Kauf angeboten. Den Reinerlös von 700 Euro überreichte Ursula Mense, die Leiterin der Bastelgruppe, an Frau Wache, die stellvertretend für ihren Chef, Martin Barwich, den Geldumschlag entgegennahm. Herr Barwich, der sich in einer Reha-Maßnahme befindet, ließ dazu folgendes mitteilen: „Das Diakonische Werk wird aus dieser Spende Beihilfen an bedürftige Menschen zahlen, um so wirtschaftliche Notlagen zu überbrücken. Besonders Kindern, alten und kranken Menschen wird die Spende zugute kommen. So können z.B. Schulbedarf, Winterkleidung oder auch Medikamente auf Privatrezept davon bezahlt werden.“ Auch Pastor Dr. Dirk Gniesmer dankte den Damen der Bastelgruppe für deren uneigennütziges Engagement, das nun schon zum wiederholten Male einem guten Zweck zugute kam.

Paul-Egon Mense

 

Weiter aktiv - trotz allem

Bastelgruppe aktiv - notfalls auch im Home-Office

Die Bastelgruppe trifft sich montags um 14.30 Uhr oder arbeitet im Home-Office. Termine stehen derzeit nicht fest.

Ansprechpartnerin: Ursula Mense (05751-917559)

Trotz allem wurde Osterbasar erfolgreich durchgeführt. Der Erlös konnte wieder gute Zwecke unterstützen: Den Rintelner Hospizverein und die Diakonie.
Bereits vor dem Osterbasar wurde durch die Initiative der Basteldamen eine großzügige Spende an die Rintelner Tafel überreicht..

 

Erfolgreicher Osterbasar 2021 - Spende an Diakonie und Hospizverein

Erlös vom Osterbasar geht an Hospizverein und Diakonie

 Wer hätte das gedacht, dass sich die Bastelgruppe der Kapellengemeinde am Ende über ein mehr als respektables Basarergebnis  freuen durfte.

Trotz schlechten Wetters, kürzerer Öffnungszeiten, erschwerter Vorbereitung und Bastelarbeit im "home office" waren die Damen mit ihrem Basarergebnis zufrieden. Dank der Großzügigkeit einiger Besucherinnen und Besucher, die teils mehr als den ausgezeichneten Artikel-Preis gezahlt haben, wohlwissend, dass der Basarerlös sozialen Einrichtungen zugutekommen wird, können nun 700 Euro zu gleichen Teilen dem Hospiz-Verein Rinteln und der Diakonie Rinteln zugeteilt werden. Frau Schumer vom Hospizverein Rinteln und Herr Barwich von der Diakonie Rinteln nahmen von Ursula Mense die beiden Geldhasen entgegen und bedankten sich für das soziale Engagement der Damen.

Dem Dank schloss sich Pastor Dirk Gniesmer vom Kapellenvorstand an.

Spende der Basteldamen an die Tafel

Beim Anblick der gespendeten Gaben – Guten Appetit!

Bastelgruppe der Kapellengemeinde Todenmann rief zur Lebensmittelspende auf

„Ein reichhaltiges Spendenergebnis, obwohl nur we­nige zum Platz der guten Gaben kamen“, so das Fazit der Spendenaktion, die von den Damen der Bastelgruppe der Josua-Stegmann-Kapellengemeinde Todenmann initi­iert und am 16. März 2021 zu Gunsten der Rintelner Tafel bei wechselhaften Wetter vor dem Gemeinderaum der Kapelle durchgeführt wurde. Doch mit dem Anteil an Lebensmittel­spenden, den die Damen der Bastelgruppe selbst beige­steuert hatte, ergab sich doch eine stattliche Menge eines breiten Sortimentes für die bevorstehenden Ostertage.

Heidi Niemeyer vom DRK, verantwortlich für die Rintelner Tafel und Pastor Dr. Dirk Gniesmer, von der Kapellenge­meinde, dankten Ursula Mense, die stellvertretend für die Damen der Bastelgruppe diesen Dank gerne mit all denen teilt, die mit ihrer Spende zum Erfolg dieser Aktion beigetra­gen haben.

Weihnachtsbasar 2019

Zwei Schneemänner mit Inhalten für den guten Zweck…

…gefüllt mit Barem, überreicht von Ursula Mense an Barbara Weißbrich von „Ambulanter Hospizdienst Sonnenhof für Obernkirchen, Auetal und Umgebung“ und Ingeborg Schumer vom „Hospizverein Rinteln“. Zum dritten Male veranstalteten die Damen der Bastelgruppe der Josua-Stegmann-Kapellengemeinde, Todenmann, Gerda Barski, Karin Bradt, Edith Böhm, Christel Brandt, Christa Hanke, Ivonne Andree-Hils, Ruth Ossig, Margarethe Plagge und Margarete Steuber, unter der Leitung von Ursula Mense einen Weihnachtsbasar.

Der Erlös aus dem Weihnachtsbasar am 23. November von insgesamt 700 Euro befindet sich zu unterschiedlichen Anteilen in den überreichten Schneemännern. Auch an den Spendenaktivitäten der Silvesterinitiative Rinteln und der Johannis-Kirchengemeinde wollen sich die Damen mit einem finanziellen Betrag beteiligen.

Wie von den Damen zu erfahren war, starten sie bereits am Montag, den 13. Januar mit ihrem wöchentlichen Treffen, um im April wieder einen attraktiven Osterbasar anzubieten.

Osterbasar 2019

Basteln für einen guten Zweck!

So lautet das Motto der zehn Damen aus der Josua-Stegmann-Kapellengemeinde in To­denmann, die nun schon zum zweiten Mal erfolgreich ihre Bastelarbeiten an „den Mann und die Frau“ gebracht haben. Waren es zu Weihnachten 2018 noch 250 Euro, die als Spende an das Kinder-Hospiz Löwenherz in Syke überwiesen worden sind, so konnte man beim Osterbasar am 6. April 2019 einen Spenden-Erlös von 350 Euro an den Hospiz-Verein Rinteln überweisen.

Nicht zuletzt waren das wunderschöne Wetter, aber auch der gereichte Kaffee und die leckeren Kuchen für den Erfolg mit verantwortlich. Ursula Mense, die seit Beginn die wö­chentlichen Treffen organisatorisch begleitet, freute sich sehr darüber, dass die Damen im August  die Bastelarbeit wieder aufnehmen wollen. „Vor Weihnachten soll dann wieder ein Basar in Todenmann stattfinden, um den Erlös wieder einem guten Zweck zuzuführen“ sagte sie. 

Bastelgruppe beim Weihnachtsmarkt 2018

Die Bastelgruppe beteiligte sich am Samstag, den 8. Dezember 2018 am Weihnachtsmarkt in Todenmann. Der Verkauf der Bastelarbeiten erbrachte einen Reinerlös von 250 Euro, die dem Kinder-Hospiz Lö­wenherz in Syke gespendet wurden.

"Basteln für einen guten Zweck“. So lautete das Motto der Damen, die sich seit September wöchentlich trafen, um bei Kaffee und Gebäck im Gemeinderaum der Kapelle mit handwerklichem Geschick, Erfahrung und unter Anleitung ein breites Angebot von teils hochwertigen Weihnachtsartikeln zu erstellen. Am 8 Dezember war es dann so weit; der gute Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt in der alten Feuerwehr in Todenmann brachte einen Verkaufserlös von 210 Euro, den die Damen auf 250 Euro erhöhten und dem Kinder-Hospiz- Löwenherz in Rinteln als Spende zukommen ließen. Schon in Kürze will man sich treffen, um über die Fortsetzung dieser Aktivität zu entscheiden. Vielleicht  gibt es dann zu Ostern ein ähnlich gutes Bastel- und Spenden-Ergebnis.